• Rechtsgrundlagen TFA

    Hier finden Sie Informationen für TierarzthelferInnen / Tiermedizinische Fachangestellte sowie Auszubildende in diesem Fachberuf.
    Die Tierärztekammer Sachsen-Anhalt ist nach § 71 Abs. 6 Berufsbildungsgesetz die zuständige Stelle für die Ausbildung von Tiermedizinischen Fachangestellten im Bundesland Sachsen-Anhalt.

    Berufsbild und Ausbildung von Tiermedizinischen Fachangestellten
    Wenn Sie sich für den Ausbildungsberuf zur/zum Tiermedizinische/r Fachangestellte/r interessieren, dann finden Sie hier nähere Informationen über die Ausbildung und das Berufsbild. >>> bitte hier klicken

    Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten
    Aufgrund verschiedener Anfragen wird darauf verwiesen, dass die Tierärztekammer Sachsen-Anhalt über keine Liste von Tierärztinnen und Tierärzten verfügt, die zum nächsten Ausbildungsjahr neu ausbilden wollen. Es wird geraten, sich mit den Tierärztinnen/Tierärzten in der näheren Umgebung bzw. in der Region, in der eine Ausbildung gewünscht wird, zunächst telefonisch in Verbindung zu setzen und die Ausbildungsbereitschaft zu erfragen.
    Es ist unbedingt ratsam, bereits im Vorfeld ein Praktikum in einer Tierarztpraxis zu absolvieren, da es sich um eine sehr spezielle Ausbildung handelt.
    Nähere Informationen erhalten Sie über die Geschäftsstelle.

    Rechtsgrundlagen:

    Verordnung über die Berufsausbildung
    zum Tiermedizinischen Fachangestellten/zur Tiermedizinischen Fachangestellten vom 22. August 2005 (BGBl. I S. 2522) – TiermedFAngAusbV >>> bitte hier klicken

    Berufsbildungsgesetz
    vom 23. März 2005 (BGBl. I S. 931), in der Fassung der Bekanntmachung vom 4. Mai 2020 (BGBl. I S. 920)– BBiG >>> bitte hier klicken

    Jugendarbeitsschutzgesetz vom 12. April 1976 (BGBl. I S. 965), zuletzt durch Artikel 7 des Gesetzes vom 22. Dezember 2020 (BGBl. I S. 3334) geändert,(BGBl. I S. 965) >>> bitte hier klicken

    Manteltarifvertrag  für Tierarzthelferinnen/Tierarzthelfer und Gehaltstarifvertrag für Tierarzthelfer/Tierarzthelferinnen können Sie hier abrufen >>> bitte hier klicken

    Grundsätze für die Durchführung von Zwischenprüfungen  für Tiermedizinische Fachangestellte  >>> bitte hier klicken 

    Richtlinie über die Voraussetzungen für die Ausbildung/ Umschulung zur/zum Tiermedizinischen Fachangestellten vom 28.03.2006  >>> bitte hier klicken

    Richtlinie zur Ausbildung von Tiermedizinischen Fachangestellten vom 22.09.2010 >>> bitte hier klicken

  • Prüfungstermine

    Zwischenprüfung für das 2. Ausbildungsjahr 2022

    Schriftliche Prüfung:   14.02.2022, 08.00–10.00 Uhr

    Ort:   Berufsschule Magdeburg

    Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Homepage.

    Strahlenschutzkurs für das 1. Ausbildungsjahr 2022

    27./28.04.2022

    Ort:  online

    Laborkurs für das 2. Ausbildungsjahr 2022

    22./23.03.2022

    Ort:  Labor der Berufsschule Magdeburg

    Abschlussprüfung

    Frist für die Anmeldung zur Abschlussprüfung: 18.03.2022

    Schriftliche Prüfung03./04.05.2022, 09.00–13.00 Uhr/13.30–17.30 Uhr

    Ort:   Berufsschule Magdeburg

    Praktische Prüfung:  01.–03.07.2022, jeweils 08.00–17.00 Uhr

    Ort:  Kleintierpraxis Dr. Angelika Todte, Köthen

    Projekttag für das 3. Ausbildungsjahr

    Ende Juni–Anfang Juli 2022

    Ort:  online, über die Internetplattform der Berufsschule

  • Ausbildung - Unterlagen

    Sie möchte 2021 ausbilden? - Welche Unterlagen werden benötigt?

    Hier alles Wichtige auf einen Blick!

    I.    Richtlinie vom 22.09.2010 zur Ausbildung von TFA (siehe Rechtsgrundlagen)

    II.   Information zur Ausbildungsvergütung, Gehaltstarifvertrag neu ab 01.01.2020 (siehe Rechtsgrundlagen)

    III.  Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur TFA vom 22.08.2005 mit Ausbildungsrahmenplan (siehe Rechtsgrundlagen)

    IV.  Richtlinie vom 28.03.2006 über die Voraussetzungen für die Ausbildung/Umschulung zur/zum TFA mit Erklärung des ausbildendenTierarztes (siehe unten)

    V.  Berufsausbildungsvertrag  für Tiermedizinische Fachangestellte mit Erläuterungen (siehe unten)

    VI.  Anmeldung für die Berufsschule  (siehe unten)

    VII. Literaturhinweise (siehe unten)
     

    Wir bitten um Rücksendung folgender Unterlagen im Original:

    1.  Einen unterzeichneten betrieblichen Ausbildungsplan, erarbeitet auf der Grundlage des Ausbildungsrahmenplanes (vgl. III.)

         kann auch der abgezeichnete Ausbildungsrahmenlehrplan sein,

          Ausbildungsrahmenlehrplan >>> hier

    2.  die unterzeichnete Erklärung des ausbildenden Tierarztes zur Richtlinie über die Voraussetzung zur Ausbildung/Umschulung vom  28.03.06 (vgl. IV.)

          Richtlinie vom 28.03.2006 (bitte ausgedruckt und unterschrieben zurücksenden  >>> hier

    3.  die unterschriebenen und ausgefüllten Berufsausbildungsverträge für Tiermedizinische Fachangestellte – bitte beide im Original -  (2-fach)

         Berufsausbildungsvertrag  >>> hier
     
         Ausfüllhinweise zum Berufsausbildungsvertrag  >>> hier

    4.  Anmeldung zum Schulbesuch (wird von der TÄK nach Eintragung in das Verzeichnis weiter an die Schule geschickt)

         Anmeldung zum Schulbesuch >>> hier

    5.  Erstuntersuchung bei minderjährigen Auszubildenden,

     
    Weitere Unterlagen und Informationen  zum Download finden Sie hier:
     weitere Infos zur Ausbildung:

    Nach Eingang der Unterlagen in der Geschäftsstelle werden diese geprüft. Der Ausbildungsvertrag wird in das Ausbildungsverzeichnis eingetragen. Sie erhalten dann vom jeweiligen Ausbildungsvertrag beide Originalexemplare gesiegelt zurück.

    ACHTUNG: NEU !!!    Der  Ausbildungsnachweis (Berichtsheft) ist auszudrucken . Er ist vom Auszubildenden zu führen und vom Ausbilder zu kontrollieren und  abzuzeichnen.

    Die Ausbildung in der BBS findet voraussichtlich für das neue Ausbildungsjahr jeweils am Donnerstag, bzw. alle 2 Wochen am Donnerstag und Freitag statt.

    Bei Erstausbildung wird eine Überprüfung der Praxis ( nach telefonischer Absprache ) durch einen vom Vorstand beauftragten Vertreter (Ausbildungsberater) durchgeführt, um die Eignung der Ausbildungsstätte festzustellen.

    Sollten über das beiliegende Informationsmaterial hinaus noch Fragen auftreten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

     

     
     
  • Berufsbildungsausschuss

    Berufsbildungsausschuss – Tiermedizinische Fachangestellte -

    8. Berufungsperiode 01.09.2020 – 31.08.2024

     

    - Arbeitgeber-Vertreter -

    Frau Dr. Angelika Todte, Aken

    Frau TÄ Martina Tetz, Osternienburger Land

    Herr Dr. André Freitag, Hettstedt

    Herr Dr. Gerhard Woitow, Halle (Saale)

    Frau TÄ Kirsten Körber, Halle (Saale)

    Frau Dr. Katharina Gratzke, Gommern

     

    - Arbeitnehmer-Vertreter -

    Herr Siegfried Stegner, Magdeburg

    Frau Katrin Skrilo, Magdeburg

    Frau Jutta Hartmann, Nidderau

    Frau Ingrid Gerlach, Fitzlar

     

    - Lehrer-Vertreter -

    Herr Thomas Klausner, Magdeburg

      

  • Berufsschule

    Berufsbildende Schule IV "Dr. Otto Schlein" für Gesundheits–, Sozial– und Laborberufe

    Alt Westerhüsen 51-52
    39122 Magdeburg
     
  • Stellenbörse

    01.09.2021

    Auszubildende/Auszubildender oder Tiermedizinische(r) Fachangestellte in Bitterfeld/Wolfen gesucht  >>> Stellenausschreibung

    19.07.2021

    Teammitglied gesucht ... Tierarztpraxis sucht Verstärkung  >>> Stellenausschreibung

    15.06.2021

    Tierisch guter Job gesucht ... Kleintierpraxis in Dessau-Rosslau sucht TFA  >>> Stellenausschreibung

Walter-Hülse-Straße 9
06120 Halle (Saale)

Telefon:(0345) 57 54 12-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschäftsstelle

Telefon:(0345) 57 54 12-0
Telefax:(0345) 57 54 12-20

Anfahrt


Vom Hauptbahnhof Halle (Saale) erreichen Sie uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie
folgt: Straßenbahnlinien 4 und 5 (Richtung Kröllwitz) bis Haltestelle Weinberg Campus, anschließend
ca. 300 m Fußweg in die Walter-Hülse-Straße


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.